Zahnklinik Hansaring & Zahnmedizinisches Zentrum Rodenkirchen & Zahnzentrum Zülpicher Platz

Unsere Behandlungsfelder der Kieferorthopädie


Ein Beitrag von Isabelle Bonnard und  Dr. med. dent. Farham Sistani, Fachzahnarzt für Kieferorthopädie und zertifizierter INVISALIGN® Behandler.

Kieferorthopädie

Die moderne Kieferorthopädie kann in folgende Behandlungsfelder gegliedert werden:

  • Wiederherstellung der Funktion des Kausystemes.
  • Kosmetische Korrektur von Zahnfehlstellungen.
  • Steuerung und Unterstützung von Wachstumsprozessen im Kiefer- und Gesichtsbereich, besonders bei noch vorhandenem Wachstum.
  • Herstellung einer harmonischen Relation zwischen dem Kausystem und dem übrigen Körper.

Der Gang zur Erstvorstellung beim Kieferorthopäden sollte mit 5 oder 6 Jahren erfolgen. Frühzeitig erkannten Fehlstellungen kann häufig bereits mit spielerischen Muskelübungen, einfachen Maßnahmen wie Mundvorhofplatten oder einfachen herausnehmbaren Zahnspangen entgegen gewirkt werden. Die kieferorthopädische Behandlung beginnt in der Regel erst mit 8 oder 9 Jahren, je nach individuellem Wachstum des Kindes. Eine echte Altersbegrenzung für die kieferorthopädische Behandlung gibt es allerdings nicht. Für die meisten Erwachsenen ist die Ästhetik einer der Hauptgründe für den Gang zum Kieferorthopäden.

Die kieferorthopädische Behandlung wird gewöhnlich mit herausnehmbaren und/oder festsitzenden Apparaten (Klammern) durchgeführt. Heute stehen sehr viele Möglichkeiten zur Verfügung, um ästhetisch zufriedenstellende Behandlungsgeräte einzugliedern. Außer zahnfarbene Klammern (Brackets) hat man die Möglichkeit im unsichtbaren Bereich der Mundhöhle die Apparaturen anzubringen (LINGUALTECHNIK) oder speziell bei Erwachsenen Klammern in Form von Schienen anzubringen, die unsichtbar sind (INVISALIGN®).

Bei der kieferorthopädischen Behandlung von Kindern versucht man, durch die noch vorhandenen Wachstumsprozesse des Körpers, eine ideale Funktion des Kausystems herzustellen. Bei Vorhandensein von besonderen Angewohnheiten wie Nuckeln, Daumenlutschen usw. kann der Kieferorthopäde durch Einleiten von bestimmten Behandlungsmaßnahmen versuchen, diese Angewohnheiten den Kindern abzugewöhnen.

In der individuellen Behandlungsplanung durch den Kieferorthopäden werden die einzelnen Schritte der Behandlung festgelegt. Behandlungsmethoden und benötigte Apparaturen werden den Eltern durchgesprochen und abgestimmt. Die kieferorthopädische Behandlung erstreckt sich in der Regel über einen Zeitraum von 3 bis 4 Jahren. Gefolgt von einer passiven Behandlungszeit zur Sicherung und Stabilisierung der neuen Zahnstellung (Stabilisierungszeit). Informieren Sie sich in unserer Zahnklinik.

Die Kieferorthopädie ist nicht, wie häufig angenommen wird, ausschließlich eine Behandlungsmethode für Kinder. Es besteht die Möglichkeit, Erwachsene ebenfalls kieferorthopädisch zu behandeln. Dies kann kosmetische Gründe haben oder aber zur Verbesserung der Bisssituation und Harmonisierung der Gesichtsmorphologie dienen (Dysgnathiebehandlung). Außerdem kann man die Situation bei Patienten, bei denen eine Versorgung mit Zahnersatz geplant worden ist, wesentlich verbessern (Präprothetische Kieferorthopädie).

Kieferorthopädische Indikation bei Erwachsenen:

  • Regulierung von eng oder schief stehenden Zähnen zur Reduzierung des Karies- und Paradontoserisikos.
  • Einordnung von Front- oder Seitenzähnen zur Optimierung von Kaufunktion und Aussehen.
  • Beseitigung lückiger Zahnstellungen und tiefer Bisse durch Rückführung und Vorbeugung vor neuen Zahnwanderungen.
  • Aufrichtung gekippter Zähne zur Verbesserung der prothetischen Versorgung (präprothetische KFO).
  • Behebung fehlerhaften Zusammenbisses der Zahnreihen, um Fehlbelastung einzelner Zähne und schmerzhafte Verspannungen der Kaumuskulatur und Erkrankungen der Kiefergelenke zu vermeiden.
  • Kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung bei ausgeprägten Fehlstellungen der Kiefer.

Computergrafik in der Kieferorthopädie

Unsere Zahnklinik in Köln arbeitet bei der Herstellung der Schienen (Aligner) mit einem computergestützten Grafik-Verfahren. Der Zahnstatus wird dreidimensional erfasst, und die Schienen werden auf dieser Basis aus hauchdünnen Folien hergestellt. Kontaktieren Sie uns gerne für eine detaillierte Beschreibung des Ablaufs. Anders als bei einer festen Zahnspange mit Metallbrackets sind die mit der Invisalign Methode gefertigten Schienen bequem zu tragen und problemlos herausnehmbar. Die Invisalign Aligner werden 22 Stunden an jedem Tag getragen, um ein optimales Resultat zu erzielen. Nach einem Tragezeitraum von zwei Wochen werden die Schienen vollständig erneuert. Durch die kontinuierliche Anpassung erfolgt eine schrittweise Begradigung der Zähne bis zum gewünschten Ergebnis.


Vielfältige Behandlungsmöglichkeiten mit Invisalign im Rahmen der Kieferorthopädie

Im Bereich der Kieferorthopädie lassen sich unterschiedliche Fehlstellungen der Zähne mit der Aligner-Therapie behandeln. Zu den häufigsten Problemen, die wir erfolgreich mit dieser Methode therapieren können, zählen beispielsweise schiefe und eng stehende Zähne. Auch unterschiedlich große Zahnlücken sowie Zähne in einer gedrehten Position sind gut behandelbar.

Das Tragen der Aligner ist grundsätzlich schmerzfrei. Manche Patienten empfinden einen sehr geringen Druck an den Zähnen, der jedoch in der Regel nicht von Dauer ist. Eine Gewöhnung an das Material tritt bereits nach wenigen Stunden ein.

Für weitere Details und eine Beratung zu den Möglichkeiten der Behandlung stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Unsere Praxen

Zahnklinik Hansaring
Hansaring 55
50670 Köln
Telefon: 0221 4747900

Zahnmedizinisches Zentrum Rodenkirchen
Ringstraße 20-22
50996 Köln
Telefon: 0221 355022-0

Zahnzentrum am Zülpicher Platz
Friedrichstraße 60
50676 Köln
Telefon: 0221 337742-0


Nach oben


Incognito

Die Welldent Zahnklinik ist zertifiziert für Incognito.

Logo Kennst-du-einen?
Logo Zahnlueckenkids.de
Impressum  Ι  Sitemap